gemeinsam draußen chillen

gemeinsam draußen chillen

lasst uns gemeinsam einen schönen Sommerabend mit einem kühlen Getränk und leckerem Essen an der Feuertonne verbringen.  Unsere Mitfrau Katja lädt uns am 15. Juli ab 18:00 Uhr in ihren Garten nach Schönefeld bei Luckenwalde ein. Das liegt 60km südlich von Berlin im schönen Nuthe-Urstromtal. Bei Regen sitzen wir unter einem ehemaligen Carport.

Was Ihr beitragen könnt:

  • Bringt eine Kleinigkeit zu essen mit: z.B. Salat oder Brot oder Beilagen, ganz nach eigenen Vorstellung und zum Teilen mit der Gemeinschaft
  • Grillgut unter Vorbehalt oder eben nur für den Stock; wenn eine Berlinerin einen Grill für den Abend ausleihen könnte – wäre das toll

 Was Katja vorbereitet:

  • Getränke (Wasser, Apfelsaft, Bier mit und ohne Alk, Weißwein)
  • Stöcke für Stockbrot und Würstchen und ähnliches finden wir vor Ort

Organisation:

Für eine optimale Vorbereitung würden wir uns über eine zeitnahe Anmeldung freuen, bitte gebt auch an, was Ihr mitbringen wollt (Salat, Beilage, Brot, etc.), damit wir nicht 10 Brote und 1 Salat haben und ob Ihr ggf. mit dem eigenen PKW anreist und eine Mitfahrgelegenheit anbietet. Falls Getränkesonderwünsche bestehen, sind diese bitte auch rechtzeitig anzumelden. Falls jemand einen Grill zum Ausleihen hat, bitte auch mit anzeigen, damit wir ggf. einen Transport organisieren können.

An- und Abreise:

Katjas Haus liegt ruhig am Dorfrand. Schönefeld bei Luckenwalde findet ihr hier auf der Karte: https://goo.gl/maps/ffJVpnuX2GFSjQkt5

Anfahrt mit PKW: ca 60 km: Bildet am besten Fahrgemeinschaften!

Anfahrt mit ÖVPN: (jeweils 1x Umsteigen von Bahn in den Rufbus) ca 1:10 h

Nach Luckenwalde kommt man in einer guten halben Stunde (von Südkreuz) stündlich mit dem RE3 (Wittenberg oder Falkenberg) und zur Rush Hour halbstündlich (RE 4 Jüterborg). Vom Bahnhof Luckenwalde aus sind es noch mal ca. 12 km. Katja bietet an, vier Frauen mit dem Auto vom Bahnhof Luckenwalde abzuholen und wieder zurückzubringen.

Wer fit ist, kann die Strecke vom Bahnhof auch mit dem Fahrrad fahren, es gibt an der Landstraße einen guten Radweg, der von der Landstraße durch Bäume getrennt ist.

Alternativ gibt es den Bus, oder, wenn dieser nicht fährt, einen Rufbus, den man vorab per Telefon oder Browserapp bucht: https://www.vtf-online.de/rufbusapp.html. Da er gut gebucht ist, am besten schon Tage vorher reservieren! Der Rufbus fährt neuerdings abends bis 22:00 Uhr. https://www.vtf-online.de/vtf-linien-und-fahrplaene/rufbus-nuthe-urstromtal-und-baruth-mark/.

Wer Lust hat schon früher zu kommen, kann hier sehr schön im Wald spazieren gehen, beim Pirol essen (einem schwäbisch-alemannischen Restaurant im alten Bahnhof https://zum-pirol.de/), den Flämingskate lang radeln oder skaten, im Gottower See baden und/oder sich mit einem Buch bei Katja auf die Wiese flacken – oder gerne auch Unkraut jäten 🙂

Bitte meldet Euch verbindlich bei uns bis zum 12. Juli an unter berlin@wirtschaftsweiber.de und vergesst nicht die unter Organisation erbetenen Angaben.

Interessentinnen sind herzlich willkommen.