Gendern leichtgemacht – Themenabend mit Christine Olderdissen

Gendern leichtgemacht – Themenabend mit Christine Olderdissen

Foto der Journalistin Christine OlderdissenGendersternchen & Co: Ist das ein Must Have oder geht es auch anders? Christine Olderdissen vom Projekt Genderleicht.de steht Rede und Antwort zu Fragen wie: „Was ist gendergerechte Sprache und wozu brauchen wir die?“ „Welche guten Argumente sind überzeugend?“ „Sollte die Einführung top down oder als Initiative der Basis eines Unternehmens erfolgen?“ „Warum überarbeitet der Duden eigentlich 12.000 Einträge?“

Der Journalistinnenbund e.V. hat Genderleicht.de 2019 ins Leben gerufen, um eine Orientierungshilfe beim Gendern zu bieten. Auf der Website www.genderleicht.de finden sich konkrete Hilfestellungen und vielerlei Impulse zur gendersensiblen Arbeit mit Texten.

Christine Olderdissen ist Projektleiterin bei Genderleicht.de und freie Fernsehautorin für ZDF und MDR. Zwischen ihren Juraexamina hat sie die Deutsche Journalistenschule München absolviert. Gendersensibilität war seit Beginn ihrer journalistischen Laufbahn die Maxime ihrer Arbeit mit Worten und Bildern. Seitdem sie sich für Geschlechtergerechtigkeit in der Sprache engagiert, hat sie viele Möglichkeiten zum eleganten Gendern entdeckt.

Eure Anmeldung für das Zoom-Meeting nehmen wir gern unter berlin@wirtschaftsweiber.de entgegen.
Den Zugangslink erhaltet Ihr kurz vorher in separater Mail.