Idahobit 2019

Idahobit 2019

Am internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, dem 17. Mai, waren auch die Wirtschaftsweiber wieder dabei, um ein Zeichen zu setzten für LGBTQI-Rechte und -Akzeptanz gegenüber der Gesellschaft aus aller Welt.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker betonte auf Ihrem Empfang im Historischen Rathaus, dass Vielfalt  und Toleranz zur DNA der Stadt Köln gehören. Bürgermeister Andreas Wolter hatte sich bei seinen Besuchen in den Partnerstädten Kölns in Rumänien, der Türkei und Brasilien mit LGBTQI-Gruppen getroffen, die per Videobotschaften Grüße nach Köln geschickt haben. Es ist großartig zu sehen, dass die Stadt Köln sich für mehr Rechte und Toleranz für die Belange der LGBTQI in Ländern einsetzt, in den die Freiheitsrechte eingeschränkt sind.

Idahobit 2019 in Köln

Bei der anschließende Demonstration leuchteten die Regenbogenfahnen über dem Bahnhofsvorplatz. Unterstützt wurde die Demonstration durch Performences junger Künstler*innen des Vereins „Roots & Routes Cologne e.V.“

Zwischen den Regenbogenfahnen mahnte die größte Länderfahne der Welt mit Flaggen aller Länder, in denen Homosexualität verfolgt und bestraft wird. Es sind immer noch so verdammt viele!