Lesbisch sichtbar – was treibt uns an?

Lesbisch sichtbar – was treibt uns an?

Die Wirtschaftsweiber Stuttgarts kooperieren schon seit einigen Jahren mit weiteren Veranstalter:innen Stuttgarts sehr erfolgreich. Nach Diskussionsrunden mit Luise Pusch zum Gendern oder Corinne Rufli zu Lesben über 70 steht aktuell das Thema „Lesbisch sichtbar“ im Fokus.

Susanne Kalka und Helene Traxler eröffneten den Austausch mit der Vorstellung ihres Buches im November 2020. Die digitale Veranstaltung war so erfrischend und so gut besucht, dass die Teilnehmenden eine Fortsetzung wünschten.

Die besteht nun im nächsten digitalen Talk, in dem noch mehr Austausch und Diskussion im Vordergrund stehen. Wir wollen herausfinden, welche Schlagworte in diesem Jahr zum Tag der lesbischen Sichtbarkeit auf Plakaten stehen sollten. Was sind die Forderungen dieses Jahres, die prominent gepostet werden sollten, in Zeiten von Corona, Klima und Rassismusdebatten? Wie bringen wirs auf den Punkt?

Wir laden euch herzlich ein online dabei zu sein und eure Ideen und Vorschläge einzubringen:

Datum: 10. März 2021
Uhrzeit: 19 Uhr

Zugangsdaten über Tel. 0711 351 459 30
 oder eMail an info-tps@ev-akademie-boll.de

Flyer zur Veranstaltung; PDF 1,1MB