Neugierig? – Dann lerne uns gerne kennen


    BerlinHamburgRhein-MainMünchenNRWRhein-NeckarStuttgartInterregionale Fachgruppe









    Überzeugt? – Dann werde Mitglied

    • Du bist Teil eines bundesweiten Netzwerks, das sich für die Sichtbarkeit und Chancengleichheit von Lesben in der Arbeitswelt stark macht.
    • Du kannst dich mit anderen Wirtschaftsweibern vernetzen – Young Professionals ebenso wie Lesben in Führungspositionen, Lesben im öffentlichen Dienst ebenso wie in der Wirtschaft, Angestellte ebenso wie selbstständige Unternehmerinnen.
    • Du wirst zu regionalen Netzwerktreffen eingeladen und kannst dich aktiv an bundesweiten und auch internationalen Veranstaltungen der Wirtschaftsweiber oder unserer Partner*innen-Netzwerke beteiligen.
    • Du wirst über aktuelle Termine, Veranstaltungen und Veröffentlichungen, z.B. zu Diversity Management, Role Models, Lesbian Visibility oder L-Word in Business zeitnah und kompetent informiert.

    Und so geht’s:

    Fülle einfach den Aufnahmeantrag aus und sende diesen per Mail an unsere Geschäftsstelle unter info@wirtschaftsweiber.de.

    Der Wirtschaftsweiber-Vorstand entscheidet über deinen Aufnahmeantrag.

    Aufnahmeantrag (PDF)Aktuelle Satzung (PDF)

    Häufig gestellte Fragen

    Muss ich out sein?
    NEIN, auf keinen Fall. Outing ist eine hoch individuelle und sehr persönliche Entscheidung und in keinem Fall  Voraussetzung oder gar Bedingung für eine Mitgliedschaft in unserem Verein.

    Wir bieten in unseren Regionalgruppen einen geschützten Raum für all die, die am Arbeitsplatz oder privat nicht out sind. Viele Mitfrauen sind es bereits und stehen Dir bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite.

    Ich bin keine Führungskraft, kann ich trotzdem mitmachen?
    In jedem Fall. Wir sind der einzige deutsche lesbische Businessverein und stehen allen Berufsgruppen und Branchen offen, egal, wo Du gerade auf der Hierarchieleiter stehst.

    Die Themen Führung und Unternehmertum spielen im Tagesgeschäft des Vereins natürlich trotzdem eine wichtige Rolle. Ebenso wichtig sind miteinander netzwerken und sich gegenseitig fördern.

    Was kostet das?
    Eine Jahresmitgliedschaft kostet 200,00 Euro. Der Studententarif bietet einen ermäßigten Beitrag.

    Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft. So kannst Du selbst wählen, in welcher Höhe Du den Verein fördern möchtest.

    In meiner Nähe gibt es keine Regionalgruppe. Was kann ich tun?
    Kein Drama. Du wendest Dich einfach an die Interregionale Fachgruppe. Diese Gruppe bietet Dir die Möglichkeit, auch ohne lokale Gruppe aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Die Regionalgruppen-Koordinatorinnen treten mit Dir in Kontakt und informieren Dich über Veranstaltungen.

    Übrigens: Ab 10 festen Wirtschaftsweibern kann bei Übernahme von Organisation und Verantwortung mit Unterstützung des Vorstandes eine neue Regionalgruppe gegründet werden.