Corona-Krise 2020 • Zusammenhalt und Solidarität sind mehr denn je gefragt!

Corona-Krise 2020 • Zusammenhalt und Solidarität sind mehr denn je gefragt!

Liebe Mitfrauen, liebe Alle,

die Corona-Krise 2020 betrifft uns alle. Wir alle sind in Sorge um unsere Gesundheit und die unserer Liebsten, sind als Angestellte von Kurzarbeit bedroht oder als Selbständige von massiven Umsatzeinbrüchen betroffen. Wir leben in einer Zeit der Unsicherheit – welchen Verlauf wird die Pandemie nehmen? Wie werden wir als Gesellschaft daraus hervorgehen?

Mehr denn je ist Zusammenhalt und Solidarität gefragt. In unserem Netzwerk der Wirtschaftsweiber, im privaten Umfeld … und darüber hinaus. Deshalb gilt auch von uns ein großer Dank insbesondere an die Mitfrauen, die für uns alle in dieser Zeit in der ersten Reihe stehen.

Lasst uns unser Netzwerk nutzen, uns gegenseitig zu unterstützen, aufzumuntern, füreinander da zu sein, auf dass wir alle gemeinsam diese schwere Zeit gut überstehen. Wer also Unterstützung benötigt, in welcher Form auch immer: Traut auch, meldet Euch, tretet in Kontakt. Gemeinsam schaffen wir das. Eure Ideen und Vorschläge sind sehr willkommen.

Bleibt achtsam und gesund und vergesst das Lachen nicht, das ist nicht ansteckend.

Eure Yeliz [Mitglied im Bundesvorstand, Wirtschaftsweiber e.V.]

Eine persönliche Videoansprache unserer Vorständin, Yeliz Karapolat, findet ihr im Link unten:

Text: Christine Ketter und Sarah Mann, Wirtschaftsweiber NRW

#wirtschaftsweiber #ErfolgreichLesbisch
#Coronakrise #StayTogether #StrongTogether #lgbt