Ehrenmitglied Inge von Bönninghausen feiert Geburtstag

Ehrenmitglied Inge von Bönninghausen feiert Geburtstag

Die Wirtschaftsweiber gratulieren der herausragenden Journalistin ganz herzlich zum 80. Geburtstag.

Dr. Inge von Bönninghausen schrieb Fernsehgeschichte. Bereits Anfang der 80er Jahre kreierte sie das erste feministische Frauen-Magazin im deutschen Fernsehen. Mit Mut, Beharrlichkeit und jeder Menge Optimismus überzeugte sie die männlichen Fernseh-Oberen schließlich von der Idee, das bahnbrechende Magazin “Frauen-Fragen” auf Sendung zu bringen. Ganz selbstverständlich behandelte sie darin auch lesbische Themen und hatte so ihren eigenen Anteil daran, lesbisches Leben in ein wirklichkeitsgetreues Licht zu rücken.

Erst im April diesen Jahres erhielt Dr. Inge von Bönninghausen den Grimme-Preis für ihr Lebenswerk. Fachlich exzellent und meinungsstark arbeitete sie insgesamt 25 Jahre als Redakteurin beim WDR. Anfang der 90er Jahre hatte sie in der Frauen-Fragen-Sendung „Ich kenne eine Lesbe – und Sie?“ ihr öffentlichkeitswirksames Coming-out. Gewagt und ihrer Zeit weit voraus.

2012 erhielt die Journalistin daher mehr als verdient den Augspurg-Heymann-Preis der LAG Lesben NRW. Ein Preis, der jedes Jahr, inzwischen als Coule-Preis, an eine couragierte Lesbe verliehen wird. Dieser Mut, den Mund aufzumachen, sich zu engagieren und einzusetzen, begleitet von Bönninghausen seit Schulzeiten. So wie der frühe Wunsch, Journalistin werden zu wollen.

Die Redaktion von Frauen-Fragen (heute Frau-TV) übergab von Bönninghausen 1999 an Lisa Ortgies und ging in den Ruhestand – aber nur beim WDR. Bereits 12 Jahre zuvor gehörte sie zu den Gründerinnen des Journalistinnenbundes und vertrat ihn mehrere Jahre als dessen Vorsitzende beim Deutschen Frauenrat. Kein Wunder also, dass ihr ungebrochenes frauenpolitisches Engagement sie für vier Jahre zum Vorsitz des Deutschen Frauenrats führte. Auf europäischer Ebene engagierte sie sich ebenso im Vorstand der Frauenlobby, wie national in der Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung und der Lobby für Mädchen. Seit fast 10 Jahren ist sie Ehren-Mitfrau der Wirtschaftsweiber. Bei der Jubiläumsfeier zum 20-Jährigen im Oktober 2018 ist sie als Ehrengast eingeladen.

Die Vorständinnen bedanken sich für die Wirtschaftsweiber bei Dr. Inge von Bönninghausen für ihr Engagement, ihren Mut, ihre langjährige Sichtbarkeit, ihren Optimismus und die Fähigkeit nie lockerzulassen. Sie trat im besten Sinne streitbar für feministische und lesbische Frauen-Fragen ein. Wir gratulieren ihr ganz herzlich zum 80. Geburtstag.

Text von Sabine Arnolds [www.phenomenelle.de] | weitere Quellen: www.journalistinnen.de | Bild “Inge von Bönninghausen” Foto von Malin G. Kundi | © 2018 www.wirtschaftsweiber.de